Herzlich Willkommen an der Albert-Schweitzer-Schule!

Wir sind ein Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen im Schulzentrum 1 in der Unterstadt in Hechingen. Neben dem individuell ausgerichteten Unterricht bieten vielfältige Angebote unserer Schule Förderung und Unterstützung für die Schüler. Uns ist es wichtig, dass sich alle in unserer Schule wohlfühlen!


Sie meinten die Alice-Salomon-Schule? Hier klicken!


Aktuelles


Bundesjugendspiele

Auch in diesem Jahr haben wir im Weiherstadion wieder die Bundesjugendspiele durchgeführt. Auf dem Bild sieht man Antonino D'Anna beim Weitsprung.

Neben Weitwurf war noch der 50 m und 75 m Lauf angesagt.

Alle Schüler zeigten tolle Leistungen.

Am letzten Schultag werden dann die Urkunden an die Schüler verteilt.


Gelungenes Schulfest 2016

Unser Schulchor
Unser Schulchor

Am Samstag, 18. Juni 2016, feierten wir und unser Förderverein unser diesjähriges Schulfest. Rote Wurst, Steak und Getränke sowie Kaffee und Kuchen wurden von unserem Kooperationspartner „Kinder brauchen Frieden“ angeboten und serviert.

Für die Kinder gab es eine Hüpfburg, Fahrzeuge, Hofspiele, Bastelangebote, Torwandschießen und viele andere Attraktivitäten. Ein witziges Theaterstück der Grundstufe begeisterte die unzähligen Besucher im Gemeinschaftsraum. Die vielen Fahrzeuge wie Kettcar und Dreiräder wurden von den Kindern rege genutzt. Auf der Hüfpburg in der Turnhalle tummelten sich groß und klein. Der Schulchor gab musikalische Darbietungen als auch die Trommel-AG. Ein Animations-Film der Klasse 8/9 gab Aufschlüsse über nächtliches Treiben der Schüler in der Schule. Man hörte auf dem ganzen Schulgelände die zufriedenen Gäste, meist vertieft in Gespräche.

 

Der gesamte Erlös des Festes kommt Kinder brauchen Frieden zu gute.


Wahlen beim Förderverein

Am Montag, 20. Juni 2016, um 19.30 Uhr findet die Jahreshauptversammlung unseres Fördervereins im Hechinger Hof statt. Neben dem Geschäfts- und Kassenbericht sowie den Entlastungen stehen die Wahlen für den 1. und 2. Vorsitzenden an. 

Wir freuen uns, wenn viele Mitglieder des Fördervereins an der Versammlung teilnehmen. Gäste sind ebenso willkommen.


Burladingen siegt

Bildergalerie auf Bild klicken
Bildergalerie auf Bild klicken

Beim diesjährigen Turnier der Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren des Zollernalbkreises hat sich die Mannschaft aus Burladingen gegen Hechingen durchgesetzt. Nach einem 2:1 Sieg hielten die Spieler der Erich-Kästner-Schule anschließend den Pokal hoch. In diesem Jahr waren auch die Weiher- und Rossentalschule mit von der Partie. Dank der fairen aber hart umkämpften Spiele und dem großen Publikum, war das Turnier ein voller Erfolg.

 


 

 

 

 

 

Bettina Pflumm ist im Steinlach-Zollern-Blick der "Kopf der Woche"!

Wir danken ihr für ihren Einsatz in  unserer Schule!

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Steilach-Zollern-Blick vom 20./21. April 2016


SMV verkauft Schokohasen für Goma

Unsere SMV verkaufte am Mittwoch auf dem Wochenmarkt wieder kleine Schoko-Osterhasen. Der Erlös geht an Kinder brauchen Frieden für ein Schulprojekt in Goma.

In einer Schulversammlung wird das Geld dann Kinder brauchen Frieden übergeben.

 

Wir danken allen Käufern und Spendern!


            Pressebericht in der Hohenzollerischen Zeitung vom 05. März 2016


Neue Referendarinnen

Sarah Litti und Isabel Werner sind seit Anfang Februar Referendarinnen bei uns an der Schule: Frau Litti ist Hauptfachreferendarin in der Grundstufe und Frau Werner Nebenfachreferendarin in der Hauptstufe 1.

 

Herzlich Willkommen!


Einblicke in die Ausbildung

Die Acht- und Neunt-Klässler unserer Schule besuchten die Ausbildungschule ABA - Ausbildungs- und Berufsförderungsstätte Albstadt. Dabei konnten sie Einblicke in verschiedene Ausbildungsbereiche machen. In der Metallwerkstatt konnten sie Auszubildende an den Fräs- und Drehmaschinen bei der Arbeit sehen und andere mit Feilen am Schraubstock. Weitere Bereiche sind Hauswirtschaft, Koch oder Lagerist. Viele unserer Schüler waren beeindruckt und können sich nun auch mehr unter den Ausbildungsberufen vorstellen.

 

Pressebericht HZ vom 16.02.2016


Schulfasnet war schön!

Frau Merz lies als DJ die Puppen bzw. die Schüler tanzen, Frau Sadowski und ihre Klasse versorgten die Schüler mit Getränken und Muffins, Madeleine verzauberete Gesichter in schöne Tiere oder Fabelwesen, Herr Wojtkowiak lies die Schüler und Lehrer malen und raten. Auch die Schüler der Inklusionsklasse bei uns im Haus waren lebendig mit dabei. Gegen später kamen die Narren und befreiten die Schüler. Es war ein schöner, närrischer Auseliger Donnerstag.


Wir sind auch Ausbildungsschule!

Wir sind Ausbildungsschule für angehende Sonderpädagogen und -pädagoginnen. Mehrere Lehrkräfte unserer Schule bieten sich als Mentoren an, um die Referendare zu betreuen, zu begleiten und zu beraten sowie auf die Prüfungen vorzubereiten.

Wir als Schule unterstützen die Ausbildung und bieten den Referendaren verschiedenste Lern- und Handlungsfelder an.

Des Weiteren ist unsere Kollegin, Tanja Merz, als Fachleiterin für Nebenfach-Referendare am Seminar in Stuttgart tätig.


Am 14.12.2015 wurde gemeinsam gefrühstückt!

Am Montag, 14.12.2015 warteten die Schüler auf dem Pausenhof bis 8.30 Uhr. Sie durften sich auf ein Frühstücksbuffet freuen, welches die Lehrkräfte für sie herrichteten.

Dann ging es los: Polnische Eier, Powerdrink, selbst hergestelltes Müsli, Brötchen und vieles mehr wartete, um gegessen zu werden. Auch Apfelsaft von heimischen Streuobstwiesen war zu finden. Die Schüler der Klasse 2b der Grundschule waren auch mit dabei. Auf dem Bild hilft Gxim den kleineren Schülern beim Zubereiten eines Schokodrinks.


Teilnahme am Sternlesmarkt

Der Förderverein und wir als Schule nahmen in diesem Jahr wieder am Sternlesmarkt teil. Traditionell boten wir wieder selbst hergestellte Adventskränze zum Verkauf an. Auch Kinderpunsch, Glühwein und Bretle wurden verkauft. Der Erlös kommt dem Förderverein zugute.

 

Vielen Dank für Ihren Einkauf!


Praktika erfolgreich durchgeführt

Die Schüler der Klasse 9 der Albert-Schweitzer-Schule in Hechingen haben in den vergangenen beiden Wochen ihr zweites Betriebspraktikum absolviert: als Maler bei Herrn Hans Peter Hoch, im dm-Drogerie Markt, im Landschafts- und Gartenbau bei der Firma Hubert Zanger, im Fensterbau bei Herrn Vujascovic, im Bürocenter Pfauth und in der Schulsozialarbeit Hechingen. Dieses zweite Blockpraktikum sollte den Jugendlichen vertiefte Einblicke in die spätere Arbeitswelt bieten und das Kennenlernen neuer Berufsfelder ermöglichen.

Die erste Herausforderung für die Schüler war die Suche einer Praktikumsstelle. Selbständig oder mit Hilfe der Schulsozialarbeit machten sie sich schon früh auf die Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz.

Bei den regelmäßigen Besuchen der betreuenden Lehrkraft Herr Amann in den Betrieben erzählte eine Schülerin: „Die Arbeit im Drogeriemarkt macht mir viel Spaß. Ich durfte Preise auszeichnen, Waren einsortieren aber natürlich auch Regale putzen und vieles mehr.“

Neben dem Einblick in die Tätigkeit der verschiedenen Berufe war auch der Umgang mit den Mitarbeitern ein wichtiger Erfahrungsbereich für die Schüler. Sehr positive Rückmeldung konnten die Jugendlichen bezüglich der Zusammenarbeit und Kooperationsbereitschaft mit den Betrieben geben. Auch die durchweg gute und freundliche Betreuung durch die Mitarbeiter wurde in der Nachbesprechung deutlich.

Im Unterricht werden nun die Erfahrungen ausgewertet und in einem Praktikumsbericht dokumentiert.

Die Schule hofft auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit mit den einzelnen Betrieben und bedankt sich für das große Engagement aller Beteiligten.

 


Schulfruchtprogramm: Förderverein macht weiter!

"Nach 1-2 Tagen sind die Fruchtschüsseln leer", so Frau Sadowski, die das Programm an unserer Schule betreute! Damit meinte sie die liebevoll hergerichteten Fruchschüsseln, die jede Klasse freitags im Klassenzimmer vorfand. Das war im letzten Schuljahr!

Das Schulfruchtprogramm des Landes und der EU läuft immer nur ein Schuljahr.

Finanziell unterstützt uns dabei dankenswerterweise die Sparkasse!

Nun lief das Programm zu Ende, der Förderverein unserer Schule und die Sparkasse  übernehmen die ganzen Kosten und somit geht es weiter! "An die Schalen fertig los" so der Name des Anschlussprojektes. "Regelmäßig gesundes und frisches Obst für alle Schüler", so der Schulleiter unserer Schule Sven Kremer.