Der Förderschul-Förderverein e.V.

 

Der Förderschul-Förderverein der Albert-Schweitzer-Schule wurde im Jahr l996 gegründet. Der FöFö e.V. unterstützt die Albert-Schweitzer-Schule finanziell und ideell, um Kindern und Jugendlichen verschiedene Angebote zu ermöglichen. Der FöFö e.V. will den Kindern und ihren Familien vielfältige Hilfen anbieten. Er gibt Zuschüsse für Klassenfahrten, Schulland- heimaufenthalte und Freizeitangebote. Er unterstützt die Nachmittagsbetreuung, das Mittagessensangebot und die Durchführung von Projekten. Der FöFö e.V. organisiert Informationsveranstaltungen, die Teilnahme am Sternlesmarkt, Schulfeste- und feiern der Schule. Auch wenn wir nun "Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum Förderschwerpunkt Lernen" (SBBZ-L) und nicht mehr Förderschule heißen, haben wir die Bezeichnung "Förderschule" im Namen des Fördervereins beibelassen.

 

Bettina Pflumm wurde 2016 bei der Hauptversammlung zur 1. Vorsitzenden gewählt, Irmgard Wößner zur 2. Vorsitzenden.

 

Wir danken Irmgard Wößner für ihr jahrelanges Engagement für den FöFö als 1. Vorsitzende.

 

Von links: Irmgard Wößner und Bettina Pflumm
Von links: Irmgard Wößner und Bettina Pflumm

Gesundes Essen - eine zentrale Aufgabe des Fördervereins

Schulmittagessen

 

Jeden Dienstag und Donnerstag bereitet je eine Schülergruppe unserer Schule zusammen mit unserer Hauwirtschafts-Fachkraft und Fördervereinsvorsitzende, das Schulmittagessen zu. Eingewoben ist dies in die Hauptstufenkonzeption. Zum einen gehört Hauswirtschaft/Kochen für die beteiligten Schüler zum Praxistag und zum anderen zum Tagespraktikum der 9.- und 8.-Klässler. Dies geht vom angeleiteten Einkaufen über die Zubereitung der Speisen bis hin zum Aufräum- und Spüldienst. Das Hinführen zum selbständigen Arbeiten ist ein zentrales Ziel. Dienstags haben wir den Sozialdienst. Dabei helfen immer wieder unterschiedliche Schülergruppen ab der Grundstufe 2 beim Spülen und Aufräumen.

 

An einer Salat- und Ausgabetheke können sich Schüler und Lehrkräfte ihr Menü zusammenstellen. Nicht nur von Schülern wird das frisch zubereitete und qualitativ sehr gute Essen geschätzt, sondern auch von den Lehrkräften. Diese unterstützen die Finanzierung über den Förderverein der Schule mit höheren Essenspreise. Schüler, die das Essen zubereiten und jene, die einen Dienst wie Spülen oder im JuKi-Team jüngere Schüler betreuen, bekommen das Essen an jenem Tag kostenlos. Zudem essen Schüler mittwochs, die in der Betreuung angemeldet sind (ca. 20-30 Schüler), gemeinsam mit der Kochgruppe von einer Lehrkraft und der Schulsozialarbeit in der Mensa. Am Montag bekommen die Schüler einen kleinen Snack, welchen die Schulsozialarbeit für sie zubereitet. Die Nahrungsmittel sowie wird durch den Förderverein unserer Schule finanziell unterstützt. So können wir den Preis für sozial und finanziell schwächere Familien deutlich senken.

 

 

Schulfrühstück

 

Wieder war das Frühstücks-Buffet zur zweiten Schulstunde reichlich gedeckt, als die Schüler der Albert-Schweitzer-Schule am Montag in den Gemeinschaftsraum kamen. Die Lehrkräfte bereiteten zweimal jährlich für alle Schüler der Schule ein gesundes und reichhaltiges Schulfrühstück vor. Müsli, gefüllte Eier, Brötchen, Wurst, Käse, Obst und auch Gemüse standen bereit, um von den Schüler probiert und gegessen zu werden. In ruhiger und angenehmer Atmosphäre wurden dann eine Schulstunde lang gemeinsam gefrühstückt. Vor allem die jüngeren Schüler freuten sich an dem reichlich gedeckten Buffet-Tisch. Für manch einen war dies das erste Mal an einem solchen Frühstücks-Buffet teilzunehmen. Der Förderverein der Schule trägt die gesamten Kosten.   

 

 

Grundstufenfrühstück

 

 

 

Jeden Freitagmorgen bereitet eine Grundstufenklasse (von Ferienabschnitt zu Ferienabschnitt je eine andere Stufe) das gemeinsame wöchentliche Frühstücks-Buffet vor. Nicht nur das gemeinschaftliche Frühstücken steht im Vordergrund, sondern auch Unterrichtsinhalte, die beiläufig beim Herrichten vermittelt werden. Auch diese Kosten werden vom Förderverein der Schule übernommen.

 


Lob von Eltern

 

Die Hauptversammlung des Fördervereins „FöFö“ der Albert-Schweitzer-Schule fand am Montag, den 27. März 2017 um 19.30 Uhr im Gasthof „Hechinger Hof“ statt.

Es begann mit der Begrüßung und dem Bericht der Vorsitzenden Bettina Pflumm über das abgelaufene Vereinsjahr, den Kassenbericht, die Entlastung der Vorstandschaft vor. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Kassierers, des Schriftführers sowie die der Beisitzer. Alle wurden wieder gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Herr Pfauth bedankte sich mit einem kurzen Vortrag (Link) herzlich bei der Schule, da sein Sohn sich sehr gut eingefunden hat und sich sehr gut entwickelt. "Herr Pfauth, sie haben uns Eltern aus dem Herzen gesprochen", so der Beitrag von Frau Mc Williams, die Elternbeiratsvorsitzende.

Der Bericht von Aktivitäten und die Planung von weiteren Vorhaben im laufenden Schuljahr 2016/17 schloss sich an. Am Ende bedankte sich Frau Pflumm bei den Anwesenden für ihr Kommen.

 


Brief bzw. Vortrag von Herrn Pfauth


Download
Flyer Förderschule-Förderverein
FöFö-Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 994.6 KB

Spendenübergabe an FöFö e.V. - Dezember 2014